Brandaktuell  

   

Glinde (ffpr). Ein folgenschwerer Unfall ereignete sich am Vormittag des 24. Dezember am Einkaufzentrum „Mühlencenter“ in der Möllner Landstraße. Bei der Abfahrt vom Parkstreifen hatte ein Taxifahrer vermutlich einen anderen PKW übersehen und war mit diesem zusammen geprallt. Dabei rutschte der Taxifahrer vom Brems- auf das Gaspedal und fuhr mit seinem Wagen in die Glasfront einer Apotheke im Erdgeschoss. Parallel zum Rettungsdienst und der Polizei wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Glinde von der Leitstelle alarmiert, da aufgrund erster Anrufe davon ausgegangen werden musste, dass der Taxifahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt war. Dem war beim Eintreffen der Einsatzkräfte zum Glück nicht so. Die beiden PKW-Führer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und Rettungsassistenten zweier Rettungswagen und einem Notarzt betreut. Die Glasfront der Apotheke hingegen wurde stark nach innen eingedrückt und erheblich beschädigt. Fußgänger und Besucher der Apotheke kamen jedoch nicht zu Schaden. Für die Feuerwehr war ein Eingreifen nicht erforderlich.

Tragischer endete allerdings ein weiterer Einsatz am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages. Nachdem der Rettungsdienst und die Feuerwehr zu einer Wohnung im Hochhaus der Sönke-Nissen-Allee beordert wurden, stellte sich vor Ort heraus, dass der betreffende Wohnungsinhaber schon nicht mehr am Leben war. Hier übernahm die Polizei die Einsatzstelle.

 

Foto: Leimig

   
© Freiwillige Feuerwehr Glinde